­

5 am tag logo

Hand auf’s Herz: Haben Sie heute schon fünf Portionen Obst und Gemüse gegessen?

Nicht nur, weil Obst und Gemüse schmecken und für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Wer täglich fünf Portionen zu sich nimmt, versorgt seinen Körper mit Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen sowie Sekundären Pflanzenstoffen - sie werden auch bioaktive Substanzen oder Phytochemicals genannt. Zu ihnen gehören u.a. Flavonoide, Carotinoide, Glycosinolate und Sulfide. Diese wirken sich positiv auf das Wohlbefinden aus und stärken die Widerstandskraft. Und darüber hinaus können Obst und Gemüse vor so genannten Zivilisationskrankheiten, wie beispielsweise Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, schützen.

 

obstundgemuese 01

Hinter der Kampagne steht der 5 am Tag e.V. Der Verein setzt sich dafür ein, dass die Menschen mehr Obst und Gemüse essen. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung oder die Deutsche Krebsgesellschaft, aber auch Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen und zahlreiche Partner aus der Wirtschaft.

 

Seit 2002 wird die 5 am Tag-Kampagne von der Europäischen Union gefördert. Die Schirmherrschaft haben das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie das Bundesministerium für Gesundheit übernommen.

 

5-am-Tag-himbeeren-250Ich halte die Kampagne für gut und richtig.
Leider greift sie zu wenig. Ein Grund dafür ist, dass die meisten Fast Food Unternehmen oder Süßigkeitenhersteller mehr als das hundert- oder sogar tausendfache an Werbebudget haben.

Also - nicht zuviel Werbung sehen, den eigenen gesunden Menschenverstand einschalten und sich informieren.
Und dann entscheiden, was man isst und wieviel davon.

 

Hier geht zur Website von 5 am Tag. Hier klicken

Du hast Fragen?
Ruf an unter 06327 97 96 778

 

Copyright

Copyright © 2012 - 2022
Bernd Haber
Fachberater für Ernährung

Alle Rechte vorbehalten.

Impressum

Datenschutzerklärung


Webdesign:
KAIROS-Consulting.de |  deWebsitemacher
Bernd Haber

 

 

 

­